Angebote zu "Dargestellt" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Sponsoring im Behindertensport - Dargestellt an...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sponsoring im Behindertensport - Dargestellt an den Aktivitäten der Otto Bock Healthcare GmbH im Vergleich zur Allianz Deutschland AG ab 27.99 € als epub eBook: Unter besonderer Berücksichtigung medialer Berichterstattung und dem Ziel der Entwicklung neuer Fördermodelle des Sports mit Handicap durch Kooperation von Sportverbänden Medien Privatwirtschaft und Politik. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Sport & Entspannung,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Sponsoring im Behindertensport - Dargestellt an...
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sponsoring im Behindertensport - Dargestellt an den Aktivitäten der Otto Bock Healthcare GmbH im Vergleich zur Allianz Deutschland AG ab 37.99 € als Taschenbuch: Unter besonderer Berücksichtigung medialer Berichterstattung und dem Ziel der Entwicklung neuer Fördermodelle des Sports mit Handicap durch Kooperation von Sportverbänden Medien Privatwirtschaft und Politik. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Sport,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
ErgoDog
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Einsatz des Hundes in der tiergestützten Therapie erfährt in der letzten Zeit immer mehr Beachtung und Anerkennung. Noch ist keine Trennschärfe erreicht zwischen den Aufgaben eines Hundes, der als "Sozialhund" in Besuchsdiensten eingesetzt wird, "Servicehunden", die beispielsweise als dauernde Begleiter (sinnes-)behinderter Menschen dienen - wie der bekannte "Blindenhund" - und Therapiehunden, bzw. genauer Therapiebegleithunden, die im Rahmen therapeutischer Diagnostik und Behandlung als Therapiemedien im engeren Sinne eingesetzt werden. Weder die Ausbildung noch der Einsatz von Therapiebegleithunden ist bis jetzt durch verbindliche Rahmenbedingungen vorgegeben, obgleich sich zunehmend Institutionen dieser Aufgabe widmen. Ein Handicap stellen zur Zeit noch die Kosten der Ausbildung eines Therapie (begleit-)hundes dar - insbesondere in der Gegenüberstellung zum Nutzen, da Kassen derzeit eher nicht bereit sind, das Medium Tier in der Therapie zu honorieren. Schließlich benötigtder Halter bzw. Hundeführer sowohl fundierte Kenntnisse in der Hundeausbildung, als auch eine abgeschlossene therapeutische Berufsausbildung.Sabiene Klaus, staatlich anerkannte Ergotherapeutin (B. Sc.) hat sich daher einer fundierten Hundetrainerausbildung unterzogen und sich nach differenzierten Erfahrungen in der Hundeerziehung entschlossen, die Ausbildung eines Hundes von der Grunderziehung bis zu speziellen Therapieeinsätzen zu dokumentieren und zu veröffentlichen. Dabei wird speziell auf den Einsatz des Hundes im ergotherapeutischen Umfeld anhand ausführlicher Fallbeispiele Wert gelegt, die von Martin Klaus (Ergotherapeut B. Sc.) dargestellt werden.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
ErgoDog
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Einsatz des Hundes in der tiergestützten Therapie erfährt in der letzten Zeit immer mehr Beachtung und Anerkennung. Noch ist keine Trennschärfe erreicht zwischen den Aufgaben eines Hundes, der als "Sozialhund" in Besuchsdiensten eingesetzt wird, "Servicehunden", die beispielsweise als dauernde Begleiter (sinnes-)behinderter Menschen dienen - wie der bekannte "Blindenhund" - und Therapiehunden, bzw. genauer Therapiebegleithunden, die im Rahmen therapeutischer Diagnostik und Behandlung als Therapiemedien im engeren Sinne eingesetzt werden. Weder die Ausbildung noch der Einsatz von Therapiebegleithunden ist bis jetzt durch verbindliche Rahmenbedingungen vorgegeben, obgleich sich zunehmend Institutionen dieser Aufgabe widmen. Ein Handicap stellen zur Zeit noch die Kosten der Ausbildung eines Therapie (begleit-)hundes dar - insbesondere in der Gegenüberstellung zum Nutzen, da Kassen derzeit eher nicht bereit sind, das Medium Tier in der Therapie zu honorieren. Schließlich benötigtder Halter bzw. Hundeführer sowohl fundierte Kenntnisse in der Hundeausbildung, als auch eine abgeschlossene therapeutische Berufsausbildung.Sabiene Klaus, staatlich anerkannte Ergotherapeutin (B. Sc.) hat sich daher einer fundierten Hundetrainerausbildung unterzogen und sich nach differenzierten Erfahrungen in der Hundeerziehung entschlossen, die Ausbildung eines Hundes von der Grunderziehung bis zu speziellen Therapieeinsätzen zu dokumentieren und zu veröffentlichen. Dabei wird speziell auf den Einsatz des Hundes im ergotherapeutischen Umfeld anhand ausführlicher Fallbeispiele Wert gelegt, die von Martin Klaus (Ergotherapeut B. Sc.) dargestellt werden.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
ErgoDog
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Einsatz des Hundes in der tiergestützten Therapie erfährt in der letzten Zeit immer mehr Beachtung und Anerkennung. Noch ist keine Trennschärfe erreicht zwischen den Aufgaben eines Hundes, der als "Sozialhund" in Besuchsdiensten eingesetzt wird, "Servicehunden", die beispielsweise als dauernde Begleiter (sinnes-)behinderter Menschen dienen - wie der bekannte "Blindenhund" - und Therapiehunden, bzw. genauer Therapiebegleithunden, die im Rahmen therapeutischer Diagnostik und Behandlung als Therapiemedien im engeren Sinne eingesetzt werden. Weder die Ausbildung noch der Einsatz von Therapiebegleithunden ist bis jetzt durch verbindliche Rahmenbedingungen vorgegeben, obgleich sich zunehmend Institutionen dieser Aufgabe widmen. Ein Handicap stellen zur Zeit noch die Kosten der Ausbildung eines Therapie (begleit-)hundes dar - insbesondere in der Gegenüberstellung zum Nutzen, da Kassen derzeit eher nicht bereit sind, das Medium Tier in der Therapie zu honorieren. Schließlich benötigt der Halter bzw. Hundeführer sowohl fundierte Kenntnisse in der Hundeausbildung, als auch eine abgeschlossene therapeutische Berufsausbildung.Sabiene Klaus, staatlich anerkannte Ergotherapeutin (B. Sc.) hat sich daher einer fundierten Hundetrainerausbildung unterzogen und sich nach differenzierten Erfahrungen in der Hundeerziehung entschlossen, die Ausbildung eines Hundes von der Grunderziehung bis zu speziellen Therapieeinsätzen zu dokumentieren und zu veröffentlichen. Dabei wird speziell auf den Einsatz des Hundes im ergotherapeutischen Umfeld anhand ausführlicher Fallbeispiele Wert gelegt, die von Martin Klaus (Ergotherapeut B. Sc.) dargestellt werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
ErgoDog
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Einsatz des Hundes in der tiergestützten Therapie erfährt in der letzten Zeit immer mehr Beachtung und Anerkennung. Noch ist keine Trennschärfe erreicht zwischen den Aufgaben eines Hundes, der als „Sozialhund“ in Besuchsdiensten eingesetzt wird, „Servicehunden“, die beispielsweise als dauernde Begleiter (sinnes-)behinderter Menschen dienen - wie der bekannte „Blindenhund“ - und Therapiehunden, bzw. genauer Therapiebegleithunden, die im Rahmen therapeutischer Diagnostik und Behandlung als Therapiemedien im engeren Sinne eingesetzt werden. Weder die Ausbildung noch der Einsatz von Therapiebegleithunden ist bis jetzt durch verbindliche Rahmenbedingungen vorgegeben, obgleich sich zunehmend Institutionen dieser Aufgabe widmen. Ein Handicap stellen zur Zeit noch die Kosten der Ausbildung eines Therapie (begleit-)hundes dar – insbesondere in der Gegenüberstellung zum Nutzen, da Kassen derzeit eher nicht bereit sind, das Medium Tier in der Therapie zu honorieren. Schliesslich benötigt der Halter bzw. Hundeführer sowohl fundierte Kenntnisse in der Hundeausbildung, als auch eine abgeschlossene therapeutische Berufsausbildung.Sabiene Klaus, staatlich anerkannte Ergotherapeutin (B. Sc.) hat sich daher einer fundierten Hundetrainerausbildung unterzogen und sich nach differenzierten Erfahrungen in der Hundeerziehung entschlossen, die Ausbildung eines Hundes von der Grunderziehung bis zu speziellen Therapieeinsätzen zu dokumentieren und zu veröffentlichen. Dabei wird speziell auf den Einsatz des Hundes im ergotherapeutischen Umfeld anhand ausführlicher Fallbeispiele Wert gelegt, die von Martin Klaus (Ergotherapeut B. Sc.) dargestellt werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Großes Golf – Der moderne Schwung
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Golflehre ist im Umbruch. Schluss mit langen Erklärungen komplizierter Bewegungsabläufe. - Die revolution der Schwung-Lehre - Anhand von eigens angefertigten Foto-Sequenzen zu einfachen Beispielen wie Frisbee-Werfen und Steineflitschen wird Golfern das Lernen leichter gemacht - Für Anfänger und Fortgeschrittene Dohrow und Stronk zeigen erstmals, wie der moderne Golfschwung anhand natürlicher Bewegungsmuster auf einfache Weise erlernt und entwickelt werden kann. Der 'Moderne Schwung', den auch immer mehr führende PGA-Tour Spieler praktizieren, wird mit Hilfe zahlreicher farbiger Abbildungen eingehend beschrieben und dem Leser nahe gebracht. Den Autoren gelingt es die neuesten Erkenntnisse internationaler Golfforschung und Lehrmethoden von Erfolgstrainern wie Sean Foley, Hank Haney oder Jim Mclean so umzusetzen, dass sie für jedermann verständlich werden. Weitere Kapitel dieses Buches beschäftigen sich mit dem 'Hitten' als einer interessanten Schwungalternative für Spieler, die lieber aus den Armen heraus schlagen wollen, sowie mit in Internet-Foren heissdiskutierten Themen wie 'Power-Golf' und 'Konstanz und Kontrolle'. Der ehemalige deutsche European-Tour Spieler- und jetzige Spitzentrainer Tino Schuster sagt über das Buch: 'Dieses Golfbuch ist gut verständlich, die Erklärungen sind alle super und auch richtig!' Und PGA-Profi David Offermann schreibt: '...noch nie wurde die komplizierte Thematik des Golfschwungs so anschaulich dargestellt.' 'Als Golflehrer kann ich Ihnen das Buch und damit diese andere Sichtweise den Golfschwung zu betrachten und zu verstehen nur ans Herz legen ... Dieses Buch ist ein 'Muss' für jeden Golfer, der sein Spiel und sein Handicap auf ein neues Level bringen möchte.' (David Offermann)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Behindertenarbeit am Beispiel des Reitsportes u...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Agrarwissenschaften, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Georg-August-Universität Göttingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Unsere Gesellschaft verfügt über eine Vielfalt von Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation jener, die ein 'Handicap' besitzen. Die Zahl der behinderten Menschen in Deutschland beträgt zum Ende des Jahres 2009 7,1 Millionen, dies entspricht 8,7 % der Bevölkerung. Es gilt, diesen Menschen besondere Massnahmen zukommen zu lassen, um ihre Lebensqualität aufzuwerten oder sie gar zur Führung eines selbstständigen Lebens zu befähigen. Dieser Aufgabe widmen sich zahlreiche Institutionen.In Hippotherapie und Heilpädagogischem Reiten/Voltigieren kommen Medizin und Psychologie, sowie Pädagogik zusammen, um die therapeutische Wirkung des Pferdes zu nutzen. Aber auch das Behindertenreiten bzw. der Reitsport, der von Menschen mit Handicap durchgeführt wird, macht sich diese besondere Wirkung, welche durch das Pferd erlangt wird, zunutze. Schon mehrfach haben Reiter, die eine Behinderung erfahren haben, auch nach ihrer Erkrankung den Reitsport wieder aufgenommen und grosse Erfolge erzielt. Aber auch Menschen, welche mit körperlichem oder geistigem Handicap geboren wurden, verzeichnen solche Erfolge. Reiten ermöglicht - im Gegensatz zu anderen Sportarten - eine hervorragende Integration von behinderten und nicht behinderten Reitsportlern, sei es während des Trainings, im sozialen Bereich oder auch bei Turnieren.In den folgenden Ausführungen werden Begrifflichkeiten geklärt, das Pferd als Therapeut dargestellt und verschiedene Spielarten des Reitens mit Handicap näher erläutert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
ErgoDog
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Einsatz des Hundes in der tiergestützten Therapie erfährt in der letzten Zeit immer mehr Beachtung und Anerkennung. Noch ist keine Trennschärfe erreicht zwischen den Aufgaben eines Hundes, der als „Sozialhund“ in Besuchsdiensten eingesetzt wird, „Servicehunden“, die beispielsweise als dauernde Begleiter (sinnes-)behinderter Menschen dienen - wie der bekannte „Blindenhund“ - und Therapiehunden, bzw. genauer Therapiebegleithunden, die im Rahmen therapeutischer Diagnostik und Behandlung als Therapiemedien im engeren Sinne eingesetzt werden. Weder die Ausbildung noch der Einsatz von Therapiebegleithunden ist bis jetzt durch verbindliche Rahmenbedingungen vorgegeben, obgleich sich zunehmend Institutionen dieser Aufgabe widmen. Ein Handicap stellen zur Zeit noch die Kosten der Ausbildung eines Therapie (begleit-)hundes dar – insbesondere in der Gegenüberstellung zum Nutzen, da Kassen derzeit eher nicht bereit sind, das Medium Tier in der Therapie zu honorieren. Schließlich benötigt der Halter bzw. Hundeführer sowohl fundierte Kenntnisse in der Hundeausbildung, als auch eine abgeschlossene therapeutische Berufsausbildung.Sabiene Klaus, staatlich anerkannte Ergotherapeutin (B. Sc.) hat sich daher einer fundierten Hundetrainerausbildung unterzogen und sich nach differenzierten Erfahrungen in der Hundeerziehung entschlossen, die Ausbildung eines Hundes von der Grunderziehung bis zu speziellen Therapieeinsätzen zu dokumentieren und zu veröffentlichen. Dabei wird speziell auf den Einsatz des Hundes im ergotherapeutischen Umfeld anhand ausführlicher Fallbeispiele Wert gelegt, die von Martin Klaus (Ergotherapeut B. Sc.) dargestellt werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot